Moderne Fantasiemarken Deutsches Reich

Die Propagandafälschungen erfreuen sich seit langem einer hohen Beliebtheit bei den Sammlern. Da auch Fälscher dies wissen, werden am Computer Kleinbögen und Fantasiemarken produziert und mit einem Farbdrucker vervielfältigt. Oft sind sie echten Marken nachempfunden, teilweise in allen möglichen Farben, teilweise auf Briefe aufgeklebt, abgestempelt und mit Gummistempeladresse versehen.

 

Neben den Propagandafälschungen werden auch gerne DR 909/910 bzw. die nichtverausgabten NSKK-Marken als Vorlage herangezogen. Beschrieben als Essais oder Probedrucke kann man sie dann auf Onlineplattformen kaufen. Diese Angebote bringen oft nur ein paar Euro bringen, aber in der Masse sind sie für den Erzeuger ein gewinnbringedes Geschäft.