Danzig-Marke mit rückdatiertem Stempel – geprüft und trotzdem falsch gestempelt

201311_Danzig_Stempel_falsch2 201311_Danzig_Stempel_falsch1Wer eine Marke mit aktueller Prüfung erwirbt, der muss sich über die Echtheit keine Gedanken machen. Aber der rechten Danzig-Marke sollte sich der Käufer schon darüber im klaren sein, dass der Stempel rückdatiert und damit falsch ist. Es handelt sich um einen 24-Stunden-Stempel, d.h. die Uhrzeit wird nicht mit V für Vormittag und N für Nachmittag angegeben, sondern mit den Zahlen von 1 bis 24 ohne Buchstabe. Auf dem Bild sieht am bei dem Stempel von 'EINLAGE' die Uhrzeit 17-18.

Es gehört zum Basiswissen eines jeden Sammlers, dass die 24-Stunden-Stempel auf Infla-Marken immer falsch sind. Umso verwunderlicher ist es, hier eine Prüfsignatur "Jendroszek" zu sehen. Die Marke ist zwar als gefälligkeitsgestempelt gekennzeichnet, aber hier hätte ein "Stempel falsch" auf die Marke gehört. Sollte die Marke einem BPP-Prüfer vorliegen, wird er das bestimmt nachholen. Die Lehre aus der Marke: Selbst bei einer aktuellen Prüfung sollte man sich immer die Marke und den Stempel ansehen und nie blind der Prüfung vertrauen.